Lebensversicherung beleihen

Zunächst ist einmal zu klären, was unter einer Lebensversicherung zu verstehen ist. Da wäre als erstes die Risikolebensversicherung zu betrachten, die auch auf zwei verbundene Leben abgeschlossen werden kann. Diese Art von Versicherung zahlt die vereinbarte Todesfallsumme nur aus, wenn die versicherte Person oder bei der Risikolebensversicherung auf zwei verbundene Leben, wenn die erste der versicherten Personen verstirbt. Eine Erlebensfall-Leistung gibt es bei dieser Versicherungsform nicht. Die Risikolebensversicherung bildet keinen Rückkaufwert, folglich ist bei der Risikolebensversicherung die Beleihung der Lebensversicherung nicht möglich.

Manche verstehen unter Lebensversicherung auch die aufgeschobene Leibrenten-Versicherung. Bei dieser Versicherungsform ist Lebensversicherung beleihen nur möglich, wenn das Kapitalwahlrecht nicht ausgeschlossen worden ist.

Wieder andere verstehen unter einer Lebensversicherung die fondsgebundene Lebensversicherung. Eine solche Police bildet einen Rückkaufwert nur in Form von Anteilscheinen an einem Investment-Fonds. Lebensversicherung beleihen geht in diesem Fall nur in der Form, dass man einen Teil seiner Anteilscheine zurück gibt oder alle Anteilscheine zurückgibt. Bei diesem Versicherungstyp kann das Lebensversicherung beleihen ein großes Risiko beinhalten, weil man vielleicht gerade dann die Anteilscheine zurückgeben muss, wenn diese einen niedrigen Kurs aufweisen. Allerdings muss bei dieser Art des Lebensversicherung beleihen der Kredit nicht zurückbezahlt werden. Aber auch bei dieser Art von Lebensversicherung beleihen müssen die laufenden monatlichen Prämien weiterhin bezahlt werden.

Meistens versteht man jedoch unter Lebensversicherung die gemischte Kapitallebensversicherung auf den Todes- und Erlebensfall. Auch diese Form kann auf zwei verbundene Leben abgeschlossen werden. Die monatlichen Beträge werden für die Risikoanteile, die Verwaltungskosten und als Sparanteile verwendet.
Die Sparanteile müssen von der Versicherungsgesellschaft so berechnet werden, dass diese unter Berücksichtigung des rechnungsmäßigen Zinses nach Ablauf der Vertragsdauer die Auszahlung der vertraglich vereinbarten Summe gewährleisten. Dieser kalkulierte Verlauf spiegelt sich in der Entwicklung der garantierten Rückkaufwerte wieder. Somit ist bei dieser Art der Versicherung das Versicherung beleihen möglich.

Wie kann man die Lebensversicherung beleihen?

Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn man seine Lebensversicherung beleihen will, schreibt man am besten erst einmal seine Versicherungsgesellschaft an und fragt, ob diese bereit ist, das Konzept Lebensversicherung beleihen durchzuführen. Man sollte auch fragen, wie hoch das Darlehen sein kann, wenn man die Möglichkeit Lebensversicherung beleihen durchführen will. Eine weitere Frage wird sein, welche Zinsen bei dem Darlehensmodell Lebensversicherung beleihen gezahlt werden müssen.

Hat man die Antwort der Versicherung auf seinem Schreibtisch sollte man im Internet recherchieren, welche Anbieter noch Kredite durch Lebensversicherung beleihen anbieten und welche Zinsen diese Anbieter verlangen.

Es ist nicht auszuschließen, dass manche Banken für das Kreditkonzept Lebensversicherung beleihen weniger an Zinsen verlangen, als die Versicherungsgesellschaften selbst.

Auch wenn die Banken für das Kreditverfahren Lebensversicherung beleihen weniger Zinsen als die Versicherungsgesellschaften verlangen, hat diese Kreditgewährung durch eine Bank häufig einige Nachteile. Zunächst einmal muss man beim Antrag des Kredites gegen Lebensversicherung beleihen eine Selbstauskunft abgeben, in der man seine Einkommensverhältnisse und Vermögensverhältnisse genauestens darlegen muss. Außerdem muss man auch beim Konzept Kredit gegen Lebensversicherung beleihen dem Einholen von Wirtschaftsauskünften und der Übermittlung der Kreditgewährung an die Wirtschaftsauskunfteien zustimmen. Damit setzt man unter Umständen seine Kreditwürdigkeit herab, weil durch die Zinsen für den Kredit gegen Lebensversicherung beleihen, das frei verfügbare Einkommen geschmälert wird.

Führt man das Konzept Lebensversicherung beleihen aber mit der Versicherungsgesellschaft durch, werden weder Wirtschaftsauskünfte eingeholt noch werden die Wirtschaftsauskunfteien über diese Art der Kreditaufnahme durch Lebensversicherung beleihen informiert.

Macht Lebensversicherung beleihen wirtschaftlich eigentlich Sinn?

Ob Lebensversicherung beleihen wirtschaftlich sinnvoll ist hängt von den Umständen ab. So kann Lebensversicherung beleihen durchaus Sinn machen, wenn die Police bereits 10 oder 11 Jahre alt ist.
Denn in diesem Fall sind die entscheidenden 12 Jahre Vertragsdauer bald um. Bei Policen, die vor dem 1.1. 2005 abgeschlossen worden sind, gilt noch das Steuerprivileg. Das heißt, dass bei diesen Policen die Ablaufleistung, falls diese nach frühestens 12 Jahren anfällt, steuerfrei ausbezahlt wird. Dies gilt auch bei einer Kündigung nach 12 Jahren. Letzteres gilt auch wenn man auf das Lebensversicherung beleihen verzichtet und die Lebensversicherung verkauft.

Der Ausdruck Lebensversicherung beleihen erweckt einen falschen Eindruck, nämlich den Eindruck es handele sich hierbei um eine ganz normale Darlehensaufnahme. In Wirklichkeit findet aber keine Darlehensaufnahme statt sondern man erhält eine verzinsliche Vorauszahlung auf die spätere Ablaufleistung. Da aber beim Verfahren Lebensversicherung beleihen nur der Rückkaufwert abzüglich Rücklagen für eine etwaige Steuerpflicht zur Verfügung gestellt wird, leiht man sich eigentlich sein eigenes Geld und bezahlt dafür auch noch Zinsen.

Ob unter diesem Aspekt Lebensversicherung beleihen, eine wirtschaftlich sinnvolle Entscheidung ist, muss jeder für sich selbst prüfen. Es kann durchaus Situationen geben, in denen das Vorgehen Lebensversicherung beleihen von Vorteil sein kann. Dies ist immer dann der Fall, wenn man selbst eine hohe Steuerbelastung zu tragen hat und die Zinsen für das Konzept Lebensversicherung beleihen steuerlich geltend machen kann.

Angenommen die Versicherung stelle beim Programm Lebensversicherung beleihen bei einem Rückkaufwert von 100 000 Euro ein Darlehen von 90 000 Euro zur Verfügung und verlange hierfür einen Zins von 5% pro Jahr. Der schon erreichte Rückkaufwert verzinse sich mit 4,5% (rechnungsmäßiger plus außerrechnungsmäßiger Zins) pro Jahr und die Steuerlast des Versicherungsnehmers belaufe sich auf 50%.
Der Versicherungsnehmer soll in diesem Beispiel die Schuldzinsen steuerlich geltend machen können.

Schuldzinsen: 5% aus 90 000 Euro macht im Jahr 4 500 Euro; 4,5% Zinsen auf 100 000 Euro Rückkaufwert macht ebenfalls 4 500 Euro. Dies ist zunächst ein wenig interessantes “Nullergebnis”. Handelt es sich aber um eine Police deren Zinserträge steuerfrei sind, geht die Rechnung noch weiter. In diesem Fall spart der Versicherungsnehmer 50% der Steuern ein, sprich 2 500 Euro. In diesem speziellen Fall lohnt sich die Beleihung der Lebensversicherung. Ähnliches gilt auch, wenn zwar die Schuldzinsen nicht abgesetzt werden können, aber es nur noch eine kurze Zeit bis zur Steuerfreiheit dauert.

In allen anderen Fällen kann man getrost sagen, dass die Beleihung einer Lebensversicherung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten wenig sinnvoll ist. In diesen anderen Fällen steht als mögliche Alternative im Raum diese Police zu kündigen. Diese Möglichkeit ist immer mit nicht unerheblichen Verlusten verbunden.

Eine bessere Möglichkeit besteht darin, im Internet nach den Anbietern zu suchen, die die Lebensversicherungen kaufen. Diese Anbieter sind regelmäßig bereit, dem Versicherungsnehmer einen deutlich höheren Betrag auszubezahlen, als die Versicherungsgesellschaft anbietet. Es soll bereits Angebote gegeben haben, die 20% über dem Angebot der Versicherungsgesellschaft lagen. Deswegen sollte man, ehe man ein Policendarlehen aufnimmt im Internet recherchieren, ob man nicht ein gutes Kaufangebot für seine Police erhält. Durch den Verkauf spart man weitere Prämien und insbesondere die Ausgaben für Zinsen.

Durch den Verkauf der Lebensversicherung lassen sich oft gute Renditen erzielen. Im Test haben wir folgende Anbieter für Sie unter die Lupe genommen, die teilweise Lebensversicherungen ankaufen bzw. entsprechende Geschäfte vermitteln und teilweise auch direkt als Ankäufer auftreten. Die Ergebnisse unseres Tests gliedern sich wie folgt:

(1) Wohlstandsbildner GbR
(2) Deutsche Gesellschaft für Finanzstrategien GmbH
(3) Deutsche Segur GmbH
(4) Policen Direkt GmbH
(5) cash.life AG (ÖKO-Test Testsieger)
(6) lifeFinance KG

Nähere Informationen zum Test finden Sie auf der Startseite.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.